Drucken

Gutenberg Editor - Allgemein zur Zeit Version 3.6.2

Der neue Gutenberg Editor steht z.Zt. noch als Testversion und als Plugin zur Verfügung, er wird mit WordPress 5.0 eingeführt.
In der Testversion ist der Gutenberg noch ein Plugin, in WordPress ab 5.0 ersetzt er den TinyMCE Editor.
Der Gutenberg-Editor wird zusätzlich eingeführt, so dass Sie vorerst auch weiterarbeiten können, wie bisher.

Das Ziel des neuen WordPress Editors, der auf Content Blocks statt Shortcodes, versteckten Content Blocks oder TinyMCE Buttons basiert, ist die Vereinfachung der Inhaltserstellung in WordPress.

Das Erstellen sowie Bearbeiten von Inhalten wird auf diese Weise bedienerfreundlicher und schneller. 


Was ändert sich?

Bisher gibt es in WordPress

Mit Gutenberg werden alle diese unterschiedlichen Elemente zu Blocks vereinheitlicht werden ..

Was sind Blocks?

Blocks sind ähnlich wie Legosteine, also Bausteine, mit denen man seine Webseite flexibel aufbauen kann.
Im WebBuilder SiteOrigin sind das Widgets, die jeweils in den Zellen einer Zeile eingefügt werden.

Die Blocks befinden sich im Editor.
Es gibt Blocks für unterschiedlichen Beitrags-Elemente wie

 

Zugriffe: 1591