Dateien zum Download anbieten

Egal ob PDF, ZIP, Videos oder Bilder – immer wieder möchte man eine Datei zum Download anbieten zum müssen.
Aber wie binde Sie eine Datei zum Download in Ihre Website ein?

Sicher haben Sie schon oft beobachtet, dass sich eine PDF-Datei gerne einmal in einem Browserfenster öffnent.
Dies ist natürlich sehr komfortabel, da der Leser sofort in das Thema einsteigen kann – und sich nur bei Bedarf das PDF laden kann.

Aber manchmal möchte man genau dies verhindern. Gerade große PDF-Dateien sollten komplett geladen werden,
da sonst der Leser zu lange vor einer leeren Seite sitzt und das Interesse verlieren könnte.

Um zu vermeiden, dass sich jedes Mal der Acrobat Reader meldet. müssen Sie einen kleinen Umweg gehen und aus dem PDF
zunächst eine ZIP-Datei erstellen (meist reicht ein Rechtsklick auf die jeweilige Datei, um an den Befehl „Komprimieren“ zu kommen).
Diese ZIP-Datei können Sie nun als Download anbieten.

Jedes Windows unterstützt das Dekomprimieren von ZIP und somit hat auch der Leser keine Nachteile.
Für ihn sollte der Download sogar schneller gehen, da Zip-Dateien kleiner sind.